Blutspende: Bei uns läuft’s

Alex on Juli 14, 2017

Hat Charity irgendwas mit diesen roten Piemont-Kirschen zu tun? Wenn sich Krankheiten per Blut übertragen, dann vielleicht auch Kreativität?

Diese und andere Fragen haben Daniel, unseren baldigen Azubi Simon und mich nicht lange aufgehalten. Nur, neben inflationär verwendeten Wortschöpfungen wie Designerschmuck und Designerbabies fanden wir: Das Blut von Designern* (= Designerblut, oder?), sollte unbedingt verstärkt unters Volk. Und zwar ab sofort und so oft wie sich eine Blutspende in der Region anbietet.

*Der Designer oder Gestalter formt und gestaltet Medien wie Fotografien, Filme, Webseiten oder andere Produkte […]

https://de.wikipedia.org/wiki/Designer

Lecker wars auch

Auch wenn es gefühlte 10% der Spender heute in Hersbruck beim BRK wegen der Hitze umgehauen hat, so waren doch alle mehr als besänftigt, als es um das Einheimsen von Präsenten ging (habe selbst zwei Die-Eiskönigin-Olafs für meine Kids ausgesucht), sowie um das kollektive Vernichten von Speiß und Trank in Form von Wienerla mit Weggla.

So funktioniert die Blutspende

So denn, wir sehen uns beim Spenden. Und aufgemerkt: Am Tag der Spende ordentlich Essen/Trinken – natürlich keinen Alkhol. Die Blutspende selbst dauert insgesamt kaum mehr als 1 1/2 Stunden:

  1. Anmeldung
  2. Fragebogen
  3. Bluttest
  4. Blutspende
  5. Imbiss (for free)

Ach, und… rettet Leben!

0 comments
Post a comment