Alexander G. Pickel Prokurist, Creative Director

Wenn etwas für euch auszutüfteln ist, seien es Videos, Apps oder Websites, dann bin ich mit meinem Team für euch am Ball und rauf mir die Haare. Bis die Glatze sitzt oder eure Kampagne fetzt. Ich setze alles dran, dass es auf Letzeres hinausläuft!

Man könnte sagen, ich bin schon früh mit Marketing in Berührung gekommen. Befand sich doch die Metzgerei meines Vaters – die Metzgerei Pickel – direkt am Altdorfer Marktplatz. Und mein Vater sprach auch unentwegt davon, wie wichtig die Sättigung dieses Marktes für unsere Familie wäre. Aber ich glaube, damals als Stepke habe ich das noch falsch verstanden. Mittlerweile weiß ich, sie kann nicht immer nur von Vorteil sein, diese „Marktsättigung“.

Technik, die begeistert

Da ich nun mit Spanferkel & Co. nicht so viel am Hut hatte, begann ich damit Video- und Polaroidkameras in Beschlag zu nehmen. Und, erinnern Sie sich mal selbst, es hat schon etwas Magisches… wenn man so ein Kamerading erstmals in den Händen hält. Erst recht, wenn ich dann später die Aufnahmen ansah, oder später beim Schnitt in etwas Neues, Vorzeigbares verwandelte. In etwas, das Freunde zum Lachen bringen konnte, oder zum Weinen. Oder etwas dazwischen.

It’s magic

Das Magische, das hat es auch noch heute noch für mich. Aber ein weiteres Ding hat das Ganze gehörig auf den Kopf gestellt, gedreht, gewendet… multipliziert! Heute möchte ja jeder entweder „was mit Menschen“ oder „was mit Computern“ machen. In meiner Schulzeit waren für mich diese 386’er, die Gameboys und Bandlaufwerke nochmal Zunder fürs Holz. Konnte ich doch tatsächlich allen möglichen Irsinn damit umsetzen. Da wurden Kickerturniere mit mehren Kameras und Audiokommentaren aufgepeppt zu Champions-League-Übertragungen, Jurassic Park persifliert und neu synchronisiert und Morphingsequenzen (Michael Jackson – Black & White) nachempfunden.

Das hier geht an die Verrückten, die Außenseiter, die Rebellen, die Unruhestifter, an die, die aus dem Muster fallen. Diejenigen, die die Dinge anders sehen – sie halten nichts von Regeln und respektieren den Status Quo keineswegs. […]
Denn diejenigen, die verrückt genug sind, zu denken, dass sie die Welt ändern könnten, werden diejenigen sein, die es tatsächlich tun.

Steve Jobs „Think Different“, 1997

Long story short

Wow! Über die Ausbildung als Mediengestalter war ich dann natürlich maximal amused. Das Wissen über Webdesign aus meiner früheren Zeit als Clanchef u. Webmaster (Stichwort: E-Sports) konnte ich bald geschäftig umsetzen. Mit anschließenden Weiterbildungen zu Webdesigner und Marketing Manager bin ich stolz, heute zusammen mit meinem Team euch meine Begeisterung und Energie in Neues, Kreatives und Ausgefallenes widmen zu können.

Mehr über mich erfahrt ihr spätestens nach zehn Minuten im Plausch (bei euch oder bei uns), fünf Minuten am Telefon oder einer Minute im Chat (siehe rechts unten). Bis demnächst. 🙂

DIE FABRIKANTEN SIND